Gute Ideen zum Mitmachen und Mitbestimmen in Thüringen

Darfs ein bisschen Anregung sein?

Zum Beispiel: Der Kindergipfel Thüringen

Beim Kindergipfel geht es darum, jungen Leuten zwischen 10 und 15 eine spannende Möglichkeit zu geben, sich aktiv an der Politik zu beteiligen. Drei Tage lang geht es um  Themen, die den Kindern auf den Nägeln brennen. In Workshops werden Forderungen und auch Selbstverpflichtungen entwickelt, die dann in einem Zukunftsvertrag zusammengefasst  und an z. B. den Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow übergeben werden. Motto: „Kinder reden – Erwachsene hören zu“ – das ist unser Motto.

Kontakt:

Naturfreundejugend Thüringen

Magdeburger Allee 11

99086 Erfurt

E: info@naturfreundejugend-thueringen.de

web: http://kindergipfel-thueringen.de

Zum Beispiel: Schule mitgestalten

aula ist ein Beteiligungskonzept für weiterführende Schulen, das allen SchülerInnen ermöglicht, aktiv ihren Schulalltag mitzubestimmen und so demokratisches Handeln selbst zu erleben.

Kontakt:

AULA Projekt Jena: Schule gemeinsam gestalten

AP: politik-digital e.V.

Alte Schönhauser Str. 23/24

D-10119 Berlin

T: 030/9700-5489

E: info@aula.de

https://www.gemeinschaftscrowd.de/schulprojekt-aula-in-jena

Zum Beispiel: Beteiligung Jugendlicher an der Stadtentwicklung

Jugendliche erforschten und gestalteten ihr Quartier über verschiedene Workshops und setzten kleine Projekte mit Hilfe eines "Jugendfonds" um. Ein leer stehendes Ladenlokal im Quartier wurde zur Arbeit vor Ort genutzt und im Laufe des Projekts zum soziokulturellen Kristallisationspunkt der jungen Bevölkerung im Quartier. Basis der Projektarbeit war ein Empowerment-Ansatz, der langfristige Strukturen zur jugendlichen Selbsthilfe aufbaute; Jugendliche gaben einander Unterstützung in der Verwirklichung ihrer Ideen.

Das Projekt „Ladebalken“: Unterstützt Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren bei der Umsetzung ihrer Ideen im Erfurter Südosten.

Kontakt:

Plattform e.V. / Ladebalken

Friederike Günther / Steffen Präger / Martin Arnold-Schaarschmidt

Salinenstr. 34

99086 Erfurt

E: rike@ladebalken.info / steffen@werft34.de

Web: https://de-de.facebook.com/plattform.ev/

 

Zum Beispiel: Digitale Partizipation Jugendlicher „jugend.beteiligen.jetzt“

jugend.beteiligen.jetzt  bietet Hilfe für die Praxis digitaler Jugendbeteiligung. Die Plattform stellt Know-how zu Prozessen und Tools bereit und bietet Qualifizierung an. Sie zeigt gute Beispiele und verlinkt ausgewählte Jugendbeteiligungsprojekte. So entsteht ein stetig wachsendes und vielfältiges Netzwerk für digitale Jugendbeteiligung als Beitrag zu einer jugendgerechten Gesellschaft.

Kontakt:

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Programmbüro Thüringen

Otto-Schott-Str. 13

Gebäude 56

07745 Jena

T: 03641 / 77 362 – 20

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

jugend.beteiligen.jetzt

AP: Isgard Walla      

Tempelhofer Ufer 11          

10963 Berlin            

T: 030 257676 - 829          

E: isgard.walla@dkjs.de      

Web: https://www.dkjs.de/themen/alle-programme/jugendbeteiligenjetzt-fuer-die-praxis-digitaler-partizipation/

jugend.beteiligen.jetzt

AP: Jürgen Ertelt

Godesberger Allee 142-148          

53175 Bonn             

T: 0228 / 95 06 - 118         

E: ertelt@ijab.de

Web: http://www.jugend.beteiligen.jetzt

Web: www.jugend.beteiligen.jetzt/praxis/projektideen

 

Zum Beispiel: Werkstatt Mitwirkung

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR)  will das Verständnis von Beteiligung schärfen sowie Praxis und Akteure stärken. Im Sinne einer eigenständigen Jugendpolitik sollten junge Menschen mitentscheiden dürfen, wie ihre Lebenswelten gestaltet werden. Dafür braucht es Jugendbeteiligung, die wirkungsvoll verankert ist.

Deswegen setzt sich der DBJR mit der Werkstatt MitWirkung zum Ziel, Jugendbeteiligung weiterzuentwickeln. Politische Entscheidungsträger/-innen sollen sensibilisiert werden, die Meinungen und Ideen junger Menschen ernsthaft in ihre Entscheidungen einzubeziehen.

Kontakt:

Deutscher Bundesjugendring

Referat für Jugendbeteiligung

Werkstatt MitWirkung

AP: Judit Schoth

Mühlendamm 3

10178 Berlin

T: 030 /400 40-440

E: beteiligung@dbjr.de / judit.schoth@dbjr.de

Web: mitwirkung.dbjr.de

Web: http://www.facebook.com/beteiligungmitwirkung